Histoires de Parfums

Bei Histoires de Parfum werden Biographien in feinen und eleganten Prozessen gefiltert und in standesgemäßen Flakons abgefüllt. Da braucht man zum Lesen nur seine Nase. Doch es geht nicht nur um Menschen. Die olfaktorische Bibliothek hält vieles bereit, beginnend bei spannenden  Büchern, epische Gedichte, wohlklingende Musik, so auch Opern. Die Welt ist voller Geschichten, die es sich zu lesen lohnt. In der Literaturwissenschaft sagt man, dass nichts nicht schon einmal geschrieben worden ist und somit alles Geschrieben nur eine Kopie sein kann. Hier möchte man diesen Gedanken vielleicht überdenken. Denn mit der Nase hat bisher noch keiner geschrieben und auf der Haut gelesen noch weniger.

Das französische Know-How der Parfümkunst spürt man in jedem Tropfen. Herz des Unternehmens, ist Gérald Ghislain, der liebevoll als der Autor hofiert wird. Er bringt die Geschichten zum Leben, haucht den Begebenheiten dem Odem ein und überrascht bei aller Tradition gerne mit ungewöhnlichen Mischungen und bricht so mit eingestaubten Erwartungshaltungen, die man der klassischen Parfümiere gerne andichtet.