Nicolas Frank

NEU IM SORTIMENT

Umberto Nobile wollte sich nie von der Umwelt unterdrücken lassen, sondern stattdessen sein Leben stets in vollen Zügen genießen. Deshalb traf er im Jahre 1942, inmitten des tobenden Krieges, die Entscheidung, sein eigenes Unternehmen zu gründen – Nobile 1942.
Umberto liebte die Schönheit, sein Rom und hatte eine ausgeprägte Leidenschaft für noble und rare Essenzen. Inzwischen wird das Unternehmen von seinem Neffen weitergeführt, der diese Leidenschaft teilt. Die Essenzen, welche die Parfums so einzigartig machen, werden direkt vor Ort gewonnen, denn bei Nobile 1942 ist es wichtig, dass alles direkt aus einer Hand kommt und keine langen Herstellungsketten entstehen, die die Qualität der Parfums mindern.

Die Terenzis sind eigentlich allesamt Parfumeure und auch Tiziana Terenzi ist keine Unbekannte. Das Unternehmen lebt bereits in dritter Generation und jeder Parfumeur in dieser Familie hat seine eigene Federführung. Tiziana liebt Luxus und wertvolle Details, weswegen ihre Flakons auch so opulent und exquisit gestalten werden. Außerdem fangen ihre Duftkreationen gerne den Moment ein, wenn man sich wünscht, dass er doch länger bei einem verweilen mag.

Die Familie Gritti gehört zu den Klassikern aus Venedig, die schon seit dem 16. Jahrhundert in der Duftbranche grandiose Arbeit leisten. An der Seidenstraße gelegen ist ihre Geschichte mit Händlern aus aller Welt verbunden. An außergewöhnliche Rohstoffe kamen sie so immer als einer der Ersten und konnten sich so von der unerschöpflichen Weite und Vielfalt unsere Welt inspirieren lassen. Doch auch die Heimat kommt nicht zu kurz und so findet man sich schnell auf den faszinierend venezianischen Festen wieder.

Bei Histoire de Parfums werden Biografien in feinen und eleganten Prozessen gefiltert und in standesgemäßen Flakons abgefüllt. Da braucht man zum Lesen nur seine Nase. Doch es geht nicht nur um Menschen, sondern auch um Bücher, Musik, so auch Opern. Die Welt ist voller Geschichten, die es sich zu lesen lohnt. In der Literaturwissenschaft sagt man, dass nichts nicht schon einmal geschrieben worden ist und somit alles Geschriebene nur eine Kopie sein kann. Hier möchte man diesen Gedanken vielleicht überdenken. Denn mit der Nase hat bisher noch keiner geschrieben.

Mich überkommt bei so viel Historie immer der Drang mich direkt tiefer in die spannenden Geschichten zu graben, weil ich noch mehr wissen will. Geht es euch auch so? Dann stürzt euch auf unseren Katalog und findet eure neuen Lieblinge.

Viel Spaß auf der Reise in die Vergangenheit

Eure Tatjana